Vom Nachrichtenjunkie zum Journalisten

Vom Nachrichten Junkie zum Journalisten.

Irgendwo hast du ihn bestimmt schon mal wahrgenommen. Entweder huschte er mit seiner Kamera in einem Demozug an dir vorbei, vielleicht hast du ihn auch als Front-Berichterstatter bei der furchtbaren Demoauflösung in Brüssel gesehen. Gerne wird er auch mal von der Antifa gejagt, gestoßen oder bepöbelt und am Leipziger Platz ist ihm das behördliche Reizgas aus den Augen gewaschen worden. Lange Zeit war er die „station voice“ bei RT Deutsch, jetzt ist er für die Infrarot Medien vor und hinter der Kamera. Jens Zimmer, ein Mann der ersten Stunde bei Russia Today in Deutschland beschreibt, warum ein Hobby auch mal unverhofft zum Beruf werden kann.

Keine Werbung, keine Sponsoren und natürlich keine GEZ. RBM ist arm, unabhängig und glücklich. Da wir es mit der Armut aber nicht übertreiben wollen, nehmen wir gerne Spenden entgegen. Entweder mit dem Paypal – Spendenbutton am Ende dieser Webseite oder per Überweisung aufs Bankkonto: DE93 1001 1001 2624 3740 74

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir gerne mal den einen oder anderen aktivistischen Song zusenden. Wenn es passt baue ich diesen in ein Audioportrait ein. Diesmal haben wir von Linda dem „Mädchen aus Berlin“ den Song „Flugzeuge“ dabei.

Deinen Song schickst du an redaktion@radio-berliner-morgenroete.de oder über Telegram an @RBM_Olev_Zacharias_Szkindek

Tipp: Diether Dehm sagt Ami – go home