Nie wieder einsam sterben lassen!

Das Netzwerk „Menschlich Werte Schaffen“ wächst stetig weiter. Es ist eines der vielen wundervollen Herzensprojekte, die aus dem schöpferischen Geist der jungen Demokratiebewegung entstanden sind. Im Beirat der Genossenschaft die aus diesem Netzwerk entstanden ist sitzen einige sehr bekannte Hoffnungsträger des Aufbruchs in eine neuen Gesellschaft: Wolfgang Wodarg, Jens Fischer Rodrian, Friederike de Bruin, Dieter Broers, Christian Kreiss und Axel Burkart.

Telegramkanal RBM

Da dieser gesellschaftliche Wandel für die meisten nicht sofort in ihrem Alltagsleben sichtbar wird, berichtet Radio Berliner Morgenröte regelmäßig über neu hinzugekommene Betriebe aus diesem Netzwerk. Vielleicht fühlt ihr euch ja ermutigt, selbst in eurem Umfeld tätig zu werden und Samen für etwas Neues zu säen. Mag aber auch sein, dass ihr Lust habt Teil von „Menschlich Werte Schaffen“ zu werden. Menschen sind nun mal soziale Wesen. Wir brauchen einander und wir inspirieren einander.

Wieder einmal hat die selbst gestaltete Welt von Menschlich Wirtschaften Zuwachs bekommen. Ulrike Weber und Sigrid Kamin vom Verein Gemeinschaft Aktiv Leben. e.V. träumen schon seit Jahren davon Projekte in die Welt zu bringen, die es Menschen ermöglichen in Würde und Freude zu altern. Die Coronazeit hat ihnen nochmal deutlich vor Augen geführt wie sehr es bei uns mit dem Respekt und der Liebe zu unseren Senioren im Argen liegt.


Tipp: https://radio-berliner-morgenroete.de/neuer-partner-von-menschlich-wirtschaften-oeffnet-begegnungsstaette-in-rostock/